Download biopolitics an advanced introduction in pdf or read biopolitics an advanced introduction in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get biopolitics an advanced introduction in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Biopolitics

Author: Thomas Lemke
Publisher: NYU Press
ISBN: 9780814752999
Size: 33.10 MB
Format: PDF, ePub
View: 2561
Download and Read
The biological features of human beings are now measured, observed, and understood in ways never before thought possible, defining norms, establishing standards, and determining average values of human life. While the notion of “biopolitics” has been linked to everything from rational decision-making and the democratic organization of social life to eugenics and racism, Thomas Lemke offers the very first systematic overview of the history of the notion of biopolitics, exploring its relevance in contemporary theoretical debates and providing a much needed primer on the topic. Lemke explains that life has become an independent, objective and measurable factor as well as a collective reality that can be separated from concrete living beings and the singularity of individual experience. He shows how our understanding of the processes of life, the organizing of populations and the need to “govern” individuals and collectives lead to practices of correction, exclusion, normalization, and disciplining. In this lucidly written book, Lemke outlines the stakes and the debates surrounding biopolitics, providing a systematic overview of the history of the notion and making clear its relevance for sociological and contemporary theoretical debates.

Biopolitik Zur Einf Hrung

Author: Thomas Lemke
Publisher: Junius Verlag
ISBN: 3960600038
Size: 38.20 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5578
Download and Read
Der Begriff der Biopolitik ist in aller Munde. Das Spektrum seiner Verwendungsweisen reicht von der Asyl-Politik über die AIDS-Prävention bis hin zur Bekämpfung des Bevölkerungswachstums. Er bezeichnet die Unterstützung landwirtschaftlicher Produkte ebenso wie die Förderung medizinischer Forschung, strafrechtliche Bestimmungen zur Abtreibung und Patientenverfügungen zum Lebensende. Von »Biopolitik« reden Vertreter der Neuen Rechten ebenso wie linke Globalisierungsgegner, Kritiker des biotechnologischen Fortschritts, aber auch dessen Befürworter. Dieser Band bringt Klarheit in das begriffliche Wirrwarr. Er liefert einen Überblick über die Geschichte des Begriffs und erläutert seine Bedeutung in aktuellen politischen Auseinandersetzungen und gesellschaftstheoretischen Debatten. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Arbeiten des französischen Philosophen Michel Foucault und die an seinen Begriff der Biopolitik anschließenden Theorien von Giorgio Agamben auf der einen und Michael Hardt und Antonio Negri auf der anderen Seite.

Homo Sacer

Author: Giorgio Agamben
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351878420X
Size: 54.40 MB
Format: PDF, ePub
View: 5047
Download and Read
Der homo sacer ist die Verkörperung einer archaischen römischen Rechtsfigur: Zwar durfte er straflos getötet, nicht aber geopfert werden, was auch seine Tötung sinnlos und ihn gleichsam unberührbar machte – woraus sich der Doppelsinn von sacer als ›verflucht‹ und ›geheiligt‹ ableitet. Giorgio Agamben stellt im Anschluß an Foucault und als philosophische Korrektur von dessen Konzept der Biopolitik die These auf, daß Biopolitik, indem sie den Menschen auf einen biologischen Nullwert zurückzuführen versucht, das nackte Leben zum eigentlichen Subjekt der Moderne macht. Ausgehend von Carl Schmitts Souveränitätskonzept, kommt Agamben zu einer Interpretation des Konzentrationslagers als »nomos der Moderne«, wo Recht und Tat, Regel und Ausnahme, Leben und Tod ununterscheidbar werden. In den zwischen Leben und Tod siechenden Häftlingen, aber auch in den Flüchtlingen von heute sieht er massenhaft real gewordene Verkörperungen des homo sacer und des nackten Lebens. Die philosophische Begründung dessen, daß diese Möglichkeit keineswegs nur historisch ist, hat eine Diskussion entfacht, die weit über Italien und Europa hinausreicht.

Empire

Author: Michael Hardt
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593372304
Size: 68.75 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5760
Download and Read
Nach einem Vierteljahrhundert politischer Theoriemüdigkeit haben Hardt und Negri mit ihrer brillanten, provokanten und heiß diskutierten Analyse des postmodernen Kapitalismus im Zeitalter der Globalisierung das Denken wieder in Bewegung gebracht. Der Hoffnung auf die politische Gestaltbarkeit einer neuen, gerechteren Weltordnung haben sie damit ein anspruchsvolles theoretisches Fundament gegeben. "Eine grandiose Gesellschaftsanalyse, die unser Unbehagen bündelt und ihm eine Richtung gibt, für die in der Geschichte der Philosophie das Wort vom 'guten Leben' steht." Die Zeit "Das Jahrzehnt linker Melancholie ist vorüber." Neue Zürcher Zeitung

Biopolitics And Utopia

Author: P. Stapleton
Publisher: Springer
ISBN: 1137514752
Size: 34.69 MB
Format: PDF, ePub
View: 1495
Download and Read
This interdisciplinary reader offers a fascinating exploration of the intersection of biopolitics and utopia by employing a range of theoretical approaches. Each essay provides a unique application of the two concepts to topics spanning the social sciences and humanities.

Molekulares Rot

Author: McKenzie Wark
Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag
ISBN: 3957574412
Size: 32.75 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 681
Download and Read
»Vielleicht brauchen wir eine neue kritische Theorie. Oder eine neu-alte, denn wie sich herausstellt, gab es bereits einmal eine kraftvolle und originelle Denkströmung, die in einem früheren, gescheiterten Versuch, die Vorgeschichte – die Zeit vor dem Anthropozän – zu beenden, beinahe ausgelöscht worden wäre.« Im Rückgriff auf die Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere auf Alexander Bogdanov und Andrej Platonow, versucht McKenzie Wark in diesem radikalen Großessay die Grundlegung einer Theorie für das Anthropozän. Er fordert dabei einen alternativen – und keinen spekulativen – Realismus. Einen Realismus, der für plurale, sich mit anderen Geschichten befassende Narrative offen ist. Im Schatten der Kohlenstoffbefreiungsfront ruft er dazu auf, eine neue Poetik und Technik zur Wissensorganisation zu erschaffen, und wagt es, die Misere unserer Zeit neu zu denken.

Resisting Biopolitics

Author: S.E. Wilmer
Publisher: Routledge
ISBN: 1317655842
Size: 32.53 MB
Format: PDF
View: 3594
Download and Read
The topic of biopolitics is a timely one, and it has become increasingly important for scholars to reconsider how life is objectified, mobilized, and otherwise bound up in politics. This cutting-edge volume discusses the philosophical, social, and political notions of biopolitics, as well as the ways in which biopower affects all aspects of our lives, including the relationships between the human and nonhuman, the concept of political subjectivity, and the connection between art, science, philosophy, and politics. In addition to tracing the evolving philosophical discourse around biopolitics, this collection researches and explores certain modes of resistance against biopolitical control. Written by leading experts in the field, the book’s chapters investigate resistance across a wide range of areas: politics and biophilosophy, technology and vitalism, creativity and bioethics, and performance. Resisting Biopolitics is an important intervention in contemporary biopolitical theory, looking towards the future of this interdisciplinary field.

Gouvernementalit T Und Biopolitik

Author: Thomas Lemke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531150871
Size: 16.35 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2987
Download and Read
»Vergesst Foucault!« – so lautete die provokante Aufforderung Jean Baudrillards Ende der 1970er Jahre. Ein Vierteljahrhundert später ist die sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Werk des französischen Historikers und Philosophen intensiver denn je. Zwei Konzepte haben in den vergangenen Jahren die Rezeption in besonderer Weise geprägt: Gouvernementalität und Biopolitik. Der vorliegende Band erkundet die gegenwartsdiagnostische Reichweite und die soziologische Relevanz der beiden Konzepte. Er zeichnet ihre Entstehungskontexte und Bedeutungsdimensionen nach und diskutiert Perspektiven und Probleme der aktuellen Rezeption. Das Ergebnis ist eine theoretische Weiterentwicklung der Machtanalytik, die sich auf empirische Forschungsfragen bezieht und ihr gesellschaftskritisches Potenzial aufzeigt.

Immunitas

Author: Roberto Esposito
Publisher:
ISBN: 9783935300285
Size: 29.84 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3381
Download and Read