Download weltgeschichte der sprachen von der fruhzeit des menschen bis zur gegenwart beck paperback german edition in pdf or read weltgeschichte der sprachen von der fruhzeit des menschen bis zur gegenwart beck paperback german edition in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get weltgeschichte der sprachen von der fruhzeit des menschen bis zur gegenwart beck paperback german edition in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Weltgeschichte Der Sprachen

Author: Harald Haarmann
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406691323
Size: 26.33 MB
Format: PDF, ePub
View: 2071
Download and Read
Harald Haarmann legt mit diesem Buch erstmals in deutscher Sprache eine moderne Universalgeschichte der Sprachen vor. Er beschreibt, was wir über die Sprachfähigkeit der frühesten Menschen wissen, in welchen Stufen sich die komplexe Sprache des Homo sapiens entwickelte und wie die vergleichende Sprachforschung das Nostratische als älteste bekannte Sprachfamilie rekonstruiert hat. Haarmann versteht es meisterhaft, seinen Lesern die oft verschlungenen Wege der Herausbildung von Sprachfamilien, der Transformation und Ausgliederung alter und der Entstehung neuer Sprachen zu vermitteln. Dabei greift er auf neueste Erkenntnisse der Humangenetik, Archäologie und Migrationsforschung zurück, die die historisch vergleichende Sprachwissenschaft in letzter Zeit in erstaunlichem Maße bereichert haben. Ein Ausblick auf gegenwärtige Entwicklungen rundet den Band ab. Während zahlreiche kleine Sprachen sterben, steht das Englische am Beginn einer Ausgliederung, wie sie das Lateinische hinter sich hat. Nur wer die Geschichte der Sprachen kennt, kann solche Prozesse verstehen und bewerten.

Informationsstruktur Und Grammatische Kodierungsmuster

Author: Surachai Payawang
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110341638
Size: 56.47 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7406
Download and Read
Das Fehlen des Artikelsystems, der Person/Numerus- sowie weiterer Finitheitsmarkierungen am Verb, der fakultative Einsatz des Passivs, die Präsenz der Verbserialisierung oder die marginale Rolle der Personalpronomina und Konjunktionen beim Textaufbau – all diese satz- und textgrammatischen Merkmale des Thais sind nicht etwa darauf zurückzuführen, dass diese prototypische isolierende Sprache keine Definitheit oder Finitheit kennt, oder dass sie grammatisch weniger komplex oder stärker pragmatisch orientiert ist als das Deutsche mit seinen gegenteiligen Merkmalen. Andererseits sollte man daraus nicht schlussfolgern, dass das Artikelsystem oder die finiten Verbformen nur als „Luxus“ bestimmter Sprachen anzusehen sind. Dieses Buch zeigt anhand der funktional- und relationalistischen Grammatiktheorie und durch detaillierte Textanalysen, dass sich die Varianz bezüglich der grammatischen Kodierung in diesen beiden Sprachen aus der perfekten Organisation der verfügbaren grundgrammatischen Kodierungsstrategien – Syntax (kovert) und Morphologie (overt) – ergibt, und unmittelbar mit der Präferenz für eines von zwei Mustern der Informationsstruktur zusammenhängt, die funktional äquivalent sind und eine Analogie zum Distributivgesetz der Mathematik aufweisen.

Eine Kurze Geschichte Der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Size: 39.45 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4018
Download and Read
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Ann Herungen An Das Christentum Der Fr Hzeit Band Ii

Author: Walter H. Brandner
Publisher: Verlag make a book
ISBN: 3943054381
Size: 65.91 MB
Format: PDF
View: 2942
Download and Read
Es war ursprünglich geplant, dem im Frühjahr 2001 erschienen Buch „Annäherungen an die Philosophie in der Antike“, weitere Nachfolgebände mit den Titeln „Annäherungen an das Mittelalter“ und „Annäherungen an die Philosophie im Mittelalter“ folgen zu lassen. Es stellte sich jedoch bei den konzeptionellen Überlegungen zu diesen Arbeiten sehr bald heraus, dass die in der Epoche Mittelalter insgesamt und in so vielfältiger Weise aufgetretenen politischen und gesellschaftlichen Geschehnisse nicht abgehandelt werden können, ohne zugleich auch das dieser Epoche vorgängige „Ereignis Christentum“ in gebührender Form zu würdigen. Denn das gesamte Geschehen im Mittelalter wurde direkt und indirekt vom Christentum beeinflusst. Die Ereignisse des Mittelalters sind also nicht darstellbar, ohne auch von der Entwicklung des Christentums Wissen zu haben. Es hieß also im Vorfeld zu den Arbeiten über das Mittelalter zu beschreiben, wie die Entstehung und Entwicklung des frühen Christentums von der Spätantike bis zum Mittelalter verlaufen ist. Es galt darzustellen, zu welchen religiösen, gesellschaftlichen und philosophischen Entfaltungen es in dieser vormittelalterlichen Zeit kam. Und es galt zu untersuchen, ob und auf welche Weise es Berührungen oder Verbindungen zwischen dem jungen Christentum und der Philosophie gegeben hat. Das Ergebnis dieser Untersuchungen wird hier nun im Band II in der Reihe Annäherungen mit dem Titel „Annäherungen an das Christentum der Frühzeit“ vorgestellt. Der Band III in der Reihe Annäherungen wird in Kürze mit dem Titel “Annäherungen an das Mittelalter” vorgestellt.

Die Indoeurop Er

Author: Harald Haarmann
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406647545
Size: 36.97 MB
Format: PDF, Docs
View: 7729
Download and Read
Europäische Sprachen weisen in Wortschatz und Grammatik erstaunliche Ähnlichkeiten mit östlichen Sprachen wie dem Persischen und dem Sanskrit auf. Wie kommt es zu dieser Verwandtschaft in einem so weiten Raum von Westeuropa bis Indien? Harald Haarmann beschreibt anschaulich, was wir über die Ursprache der Indoeuropäer und ihre Urheimat in der südrussischen Steppe wissen, und erklärt, wie die berittenen Steppennomaden ab dem 4. Jahrtausend v. Chr. nach Westen und Osten gewandert sind, wo sie sich mit vorindoeuropäischen Kulturen vermischten und schließlich in Persien, Indien, Westeuropa und andernorts sesshaft wurden. Nicht nur die Sprachen der Indoeuropäer legen Zeugnis von dieser Entwicklung ab, sondern auch ihre Mythen sowie archäologische Funde.